[Android] Doppelte Käufe: Programmierfehlschlag

Seit ein paar Tagen nutze ich nun ein HTC Desire als Telefon, E-Mail Zugang etc. Dabei sind natürlich - wie auf dem iPhone - die Apps auch eine interessante Sache. Meiner Erfahrung am ersten Tag nach, ist allerdings der Android-Store an einer Stelle sehr unausgereift und fehlerhaft. Vielleicht ist das allerdings auch ein bewusst gewähltes Verhalten um dem Verkäufer mehr Geld zukommen zu lassen:

Wie es zu diesen Abbuchungen gekommen ist? Das ist ganz einfach: Ich habe das Desire als erstes mit meinem GoogleMail Account als primärem Account eingerichtet. Dort habe ich mir die Twidroid-App gekauft und installiert. Allerdings merkte ich schnell, dass nur der primäre Account den Kalender ordentlich synchronisiert und überhaupt die Integration dieses Accounts im System deutlich besser ist.

Mein normaler Arbeitsaccount ist allerdings ein Google-Apps-Account, so dass ich auch dort meine Kalender führe etc. Somit musste ein Reset her, da der primäre Account nur geändert werden kann, wenn man das System zurücksetzt. Danach folgte die Einrichtung mit meinem Apps-Account als erstem Konto und ich wollte meine App wieder haben.

Gewohnheit aus dem Apple-App-Store: Einfach noch mal in den Store gehen, App anklicken und neu herunter laden. Naja im Android-App-Store hat das sehr unschöne Nebenwirkungen, die man oben sieht. Die Frage ist also: Wie bekommt man eigentlich einmal gekaufte Apps (ohne die Systemwiederherstellung) nach einem Reset wieder auf sein Telefon? Oder ist dieses Szenario gar nicht vorgesehen?