BarCamp Hamburg 4

Dieses Wochenende fand hier in Hamburg das BarCamp Hamburg 4 statt, für welches ich mir extra einen Tag Urlaub am Freitag genommen habe. Nachdem ich am Donnerstag die Party schon nach relativ kurzer Zeit wieder verlassen musste, ging es am Freitag morgen um kurz vor Acht los in Richtung des Otto-Gebäudes hier in Hamburg.

Nachdem die Sessionplanung am Freitag vollkommen von den ganzen Marketing-Leuten überfüllt war, habe ich es mir gespart meine Session da auch noch anzumelden. Trotzdem waren einige Sessions zu finden, die sehr interessant waren und so war bis auf eine Stunde Mittagspause der Tag mit guten Themen gefüllt.

Am Samstag war dann, neben diversen interessanten Sessions, auch meine Session dran und so habe ich eine kleine Gruppe an Leuten versucht aufzuklären, wie sie ihr Facebook-Profil ein wenig sicherer einstellen. Meines Erachtens kam der Vortrag, der auf meinem Blogpost aus 2009 basierte, recht gut an. Leider musste ich die dabei entstehenden Diskussionen immer wieder abwürgen, da sonst der Inhalt nicht mal mehr mit Überziehen in die Session gepasst hätte. Alleine die 30 Minuten reichten nicht einmal für den normalen Inhalt. Meine Slides zu der Präsentation sind dank Google Documents auch online zu haben. Aufgrund der Live-Präsentation sind es allerdings nicht viele Folien.

Als Fazit steht für mich, dass es eine interessante Veranstaltung war, die leider von einigen sehr unschönen Dingen überschattet wurde. Die Punkte sind allerdings nichts für diesen Post und bleiben daher unerwähnt.