Blogparade zum Thema "Angst"

Heute habe ich bei Cindy einen Post zur Blogparade von Torsten gesehen, der zwei interessante Fragen stellt und daraus eine Blogparade macht. Hier versuche ich also die Antwort darauf zu geben:

  • Vor welchen realen Dingen habt Ihr Angst?
    • In dieser Kategorie möchte ich dann direkt mal mit dem schlimmsten Anfangen, was mir da in den Sinn kommt: Ein Krieg, der nicht viele tausend Kilometer von uns entfernt ist sondern hier in der Nähe statt findet.
    • Etwas näher liegt, dass ich Angst vor Katastrophen habe. Ich weiß zwar, dass die Hilfe die dabei geleistet wird, auch durch die vielen freiwilligen Hilfskräfte der Feuerwehr und anderen am Katastrophenschutz beteiligten Kräfte, wirklich erstklassig ist aber es ist etwas was man nicht selber bestimmen sondern wovon man einfach betroffen sein kann.
    • Ansonsten habe ich wie viele andere Leute auch Angst davor, dass eine mir sehr nahe stehende Person stirbt. Das ist zwar unvermeidbar, da jeder irgendwann sterben muss aber trotzdem möchte ich es eigentlich nicht wahr haben.
    • Auch habe ich davor Angst irgendwann nicht mehr für mich selber sorgen zu können, sei es durch einen Unfall, durch den Verlust der Arbeit oder ähnliches. Ich bin halt jemand, der es nicht mag von anderen Leuten so abhängig zu sein, dass es gar nicht mehr anders geht.
  • Vor welchen irrealen Dingen habt Ihr Angst? Bei irrealen Dingen habe ich inzwischen keine Angst mehr. Jetzt weiß ich halt bei irrealen Dingen, dass es sie nicht gibt und dadurch entsteht - zumindest bei mir - keine Angst davor.
Als Fazit meiner Ängste würde ich sagen, dass ich hauptsächlich vor Dingen Angst habe, die ich nicht selber beeinflussen kann. Solange ich selber etwas dazu tun kann, kann ich versuchen ein Ereignis zu verhindern aber es gibt Sachen, die man nicht selber beeinflussen kann und alle Dinge, die ich oben aufgeschrieben habe fallen eindeutig in die zweite Kategorie. :fear: