Dankbarkeit für freie Arbeit

swIch bin heute über einen Artikel von Frank Bültge gestolpert, in dem er seinem Unmut über die Mentalität der Anwender von freier Software in Worte fasst, die viel freie Software nutzen (Wie auch die Wordpress-Plugins von Frank), allerdings in keiner Form irgend eine Dankbarkeit zeigen. Zwar verlangt er wie die meisten Entwickler freier Software gar nicht unbedingt eine Entlohnung, allerdings wäre ein Dankeschön schon gar nich so unangebracht.

Was er dabei auch feststellt ist, dass die meiste Anerkennung aus dem Ausland kommt, wo zum Teil die Anwender die Texte im Blog, in dem sie ihre Spende abgeben gar nicht lesen können. Von den deutschen Anwendern fehlt da zum Teil jegliches positive Feedback. In den Kommentaren, die zu diesem Artikel bisher angefallen sind stellt sich auch noch ein weiterer Aspekt heraus, dass die Anwender - wenn sie schon nichts positives verlauten lassen - sogar noch Support und Veränderungen der Software fordern, als hätten sie diese für teures Geld gekauft.

Und auch wenn ich - zu meiner Schande - zugeben muss, dass ich zum Teil auch zu den Banausen gehöre, die freie Software nutzen aber nicht im Geringsten dafür Dankbarkeit zeigen kenne ich das Gefühl, welches Frank (und andere von ihm zitierte Autoren, die zum Teil aus Protest schon die Entwicklung an ihren Plugins einstellen) äußern gut. Auch ich beschäftige mich seit längerem mit der Entwicklung freier Software und habe dafür bisher in der ganzen Zeit eine Spende aus dem Ausland und einige wenige Danksagungen erhalten. Ich finde es daher auch gut, dass Frank die Nutzer dazu bringen möchte ein wenig über das geschriebene nachzudenken und sich vielleicht auch zu überlegen, dass wir uns einiges an (unbezahlter) Arbeit machen um die Software auf einem aktuellen und fehlerfreien Stand zu halten.

Wie oben schon gesagt: Es ist dabei auch nicht unbedingt erforderlich, dass Ihr etwas an die Entwickler spendet - obwohl das definitiv eine sehr schöne Anerkennung ist, die wir alle zu schätzen wissen - aber ein ein kleines Dankeschön ist schonmal sehr ermunternd.

Also macht mit und zeigt euren Pluginentwicklern ein wenig Anerkennung und stoßt auch andere Nutzer an sich über das Thema ebenfalls Gedanken zu machen.