Der schlaflose Mac

Der eine oder andere hat es eventuell im Twitter schon mitbekommen, dass mein MacBook Pro Probleme hatte einzuschlafen. Immer wenn ich es zugeklappt habe oder auch manuell den Ruhezustand ausgewählt habe dauerte es einige Sekunden und schon ist es wieder aus dem Ruhezustand aufgewacht. So ein Verhalten kann ich natürlich bei einem Notebook, welches mich auch mal da begleitet wo es keinen Strom gibt, absolut nicht gebrauchen.

Gestern Abend dann der Durchbruch: Ich habe endlich herausgefunden woran das Problem liegt. Bisher hatte ich vermutet, dass es an den Alpha- und Betaversionen von Software liegt, die es irgendwie schaffen den Ruhezustand zu stören. Gestern also einfach mal neu gestartet und keine Programme geöffnet - Das gleiche Problem tritt auf. Nachdem ich mich dann durch diverse Foren gewühlt hatte, bin ich auf einen Kommentar gestoßen, dass eine ExpressCard-TV-Karte das Problem ausgelöst hat.

Dazu sei gesagt, dass ich eigentlich immer einen SD-Kartenleser als ExpressCard im Laptop habe um die Speicherkarten der Kamera auszulesen. Vor einiger Zeit habe ich meinen alten Kartenleser dann ausgetauscht, da dieser keine SDHC-Karten lesen kann. Aufgrund des Kommentars habe ich dann einfach mal die ExpressCard gezogen und den Laptop dann in den Ruhezustand geschickt und siehe da: Es klappte.

Wenn Ihr also ähnliche Probleme habt und eine ExpressCard im Slot steckt probiert es einfach mal aus. Vielleicht behebt das herausnehmen der Karte euer Problem.