Die Hälfte des Jahres ist vorbei...

Der erste Osterhase in diesem Jahr in meiner Wohnung

Zumindest mag man genau das denken, wenn man sich die aktuellen Präsentationsaufsteller in den Läden ansieht. Heute ist mir zum ersten Mal in diesem Jahr der Osteraufsteller in meinem Netto hier um die Ecke begegnet und läutet somit im Einzelhandel mal wieder die Osterzeit ein.

Auf der einen Seite frieren wir uns bei gerade vor einigen Tagen gefallenem Neuschnee das Hinterteil ab und andererseits sollen wir uns - wenn es nach der Industrie geht - schon auf Frühling, bunte Ostereier und einen neuen Anlass für exzessiven Schokoladengenuss einstellen.

Weihnachten ist gerade einmal 56 Tage her und Ostern ist noch 63 Tage von uns entfernt aber der Einzelhandel wird schon mit den Warenlieferungen für Ostern beglückt, weil die Industrie mit der Fertigung der Waren schon durch ist und die Großhändler keinen Lagerplatz dafür haben. Die Einzelhändler haben natürlich auch kein gigantisches Warenhaus, in dem sie die Paletten lagern können bis es endlich so weit ist und Ostern vor der Tür steht.

Mir persönlich hat es schon im Oktober / November letzten Jahres die letzte noch verbleibende Lust auf Weihnachten komplett verdorben als die ganzen Weihnachtsartikel in den Läden zu finden waren und so wird es wahrscheinlich auch mit Ostern laufen. 1-2 Wochen bevor eigentlich überhaupt Ostern ist kann ich die Hasen etc. nicht mehr sehen und den Läden gehen die Bestände, die sie natürlich auch nicht mehr auffüllen können weil schon alles ausgeliefert wurde, aus. Also Ostern neigt sich dem Ende bevor es überhaupt begonnen hat.

Was denkt Ihr dazu? Seid Ihr begeistert darüber, dass es jetzt schon Osterwaren gibt oder geht es euch genauso auf den Keks wie mir?