ExtraFilm Sommeraktion: Individuelle Fotogeschenke

[Trigami-Review]

ExtraFilmVor einigen Tagen habe ich die Einladung bekommen ein Fotobuch von Extrafilm zu testen. Dieses Fotobuch trägt den Namen "Highlight" und besteht aus einem gepolsterten Hardcover und 60 - 100 Hochglanzseiten (250g/qm Papier) mit Fotos. Die Seiten sind mit über 140 vorgefertigten Designs passend zum Inhalt gestaltbar. Auf jede dieser Seiten kann man dann beliebig viele Bilder einfügen.

Die Gestaltung geschieht über eine Software, genannt "Designer", welcher von ExtraFilm zum Download zur Verfügung gestellt wird. Zum Zeitpunkt meines Tests war der Designer leider nur in einer Windowsversion verfügbar, was mich als Mac-User ein wenig enttäuscht hat. Außerdem sind die Datenmengen, die der Designer nach seiner Installation herunter läd relativ groß. Somit musste ich nach der Installation mit einer ISDN-Leitung etwas über eine Stunde darauf warten, dass der Designer zusätzliche Daten herunter geladen hat. Das entspricht in etwa 60MB zusätzlichen Downloads, die auf die Grundinstallation von 16MB noch drauf kommen.

Außenansicht meines ExemplarsSobald die Aktualisierung des Designers abgeschlossen ist, ist die Bedienung durch ein übersichtliches Design in deutscher Sprache intuitiv und bereitet keine Schwierigkeiten. Als erstes wählt man aus den verschiedenen Designkategorien die für sich passende aus und wählt dann ein passendes Hintergrundschema. Mit diesem werden dann automatisch die Seiten für das Fotobuch gestaltet. Im nächsten Schritt werden die - in meinem Fall vorher bereitgelegten - Bilder in das Programm geladen. Auch dieser Vorgang ist wieder selbsterklärend. Ein Klick auf den "Hinzufügen"-Button und schon kann man die Bilder auswählen. Hier würde ich mir als Verbesserung wünschen, dass die Bilder nicht alle einzeln ausgewählt werden müssen sondern ein Ordner auswählbar ist. Nach dem Hinzufügen kann man durch einfaches Ziehen im Fenster die Bilder in die gewünschte Reihenfolge bringen. Sinnvoll z.B. wenn man eine Reise von Beginn bis zum Ende dokumentieren möchte. Dann soll ja auch die Landung am Ende nicht plötzlich mitten in der Stadtrundfahrt auftauchen.

Im nächsten Schritt schlägt der Designer vor, dass er die Bilder für mich automatisch in das Fotobuch einsortieren könne. Alternativ müsse man das alles manuell machen. Als fauler Mensch habe ich mich entschlossen dem Designer die Arbeit zu überlassen und seinen Vorschlag bestätigt. Nach einer kurzen Bedenkfrist hat der Designer alle Bilder auf den Seiten angeordnet und ich konnte mich an die Feinarbeit machen. An einigen Stellen gefiel mir seine Anordnung der Bilder bzw. die Reihenfolge doch nicht ganz, was sich aber sehr einfach korrigieren lässt. Man zieht einfach aus der linken Seitenleiste ein Bild in das entsprechende Feld und schon wird es ersetzt. Dabei wird gleichzeitig ein Qualitäts-Indikator angezeigt, der aussagt, ob das Bild für den Druck hinterher gut geeignet ist. Dieses wird durch einen grünen, gelben und roten Smilie symbolisiert.

Blick in mein FotobuchIn der Anordnung der Bilder, sowie der Größengestaltung lässt der Designer sehr viele Freiheiten, so dass man besondere Bilder in groß über eine ganze Seite präsentieren kann oder auch viele kleine Bilder nebeneinander legt. Hierbei würde ich mir ein "Raster" wünschen, welches sich auf Wunsch hinzuschalten lässt und an dem die Bilder ausgerichtet werden können. (Ein schönes Feature für Symmetrie-Fanatiker wie mich :D)

Die Bestellung des Fotobuchs kann dann wahlweise durch eine Übertragung über das Internet erfolgen oder aber durch das Brennen einer CD, die dann an ExtraFilm in Belgien geschickt wird. Ich habe mich hier für die CD-Variante entschieden, da der Upload von über 170MB Bildmaterial via ISDN keinen Spaß machen würde. Die CD hatte leider eine sehr lange Laufzeit, womit sie sich nicht dazu eignet im letzten Moment noch ein Geschenk für Tante Ernas Gebutstag zu gestalten. (Allerdings kann ich hier nicht sagen an wem die Verzögerung lag. Die könnte durchaus auch bei der Post entstanden sein.) Nach einigen Tagen Produktionszeit wird dann der Versand von ExtraFilm bestätigt.

Fotobuch HighlightAlles in allem eine schöne Möglichkeit individuelle Fotogeschenke zu gestalten und den Beschenkten eine Freude zu machen, oder auch nur eine Möglichkeit zu haben sich die Bilder einer Reise in einer gemütlichen Stunde auf dem Sofa ohne den Bildschirm vor Augen noch einmal anzusehen.

Damit Ihr alle auch in den Genuss eines solchen Fotobuchs kommen könnt, hat ExtraFilm sowohl die Bedienung der Webseite noch weiter vereinfacht, als auch eine Sommeraktion mit 20% Rabatt auf die Fotobücher gestartet.