[Geschäftliches] Zahlungsmoral völlig im Eimer

Da ich als Dienstleister meine Arbeit auch gerne bezahlt haben möchte, stelle ich wie jeder andere Unternehmer auch Rechnungen an meine Kunden aus. Diese Rechnungen führen alle ein Fälligkeitsdatum, zu dem ich den Geldeingang erwarte. Auch das ist ja relativ normal. Ich biete meinen Kunden an, dass sie sowohl per PayPal als auch per Überweisung zahlen können. Lastschriften gibt es bei mir nicht, genauso wenig wie die Zahlung via Kreditkarte.

Jetzt beobachte ich in letzter Zeit immer öfter, dass die Rechnungen nicht in der Frist bezahlt werden, die dafür vorgesehen wurde. Nun gut vielleicht liegt es ja an der Banklaufzeit und das Geld kommt 2-3 Tage später. Noch ein paar Tage später stellt sich langsam undallmählichdas Gefühl ein, dass mich der Kunde verarschen will also wird eine Mahnung hinterher geschickt. Häufig bezahlen die Kunden dann, einige aber auch erst nach einer zweiten Mahnung mit einer Androhung weiterer Schritte.

Warum kann man nicht einfach mal vernünftig seine Rechnungen bezahlen? War die interne Buchhaltung zu teuer? Besteht kein Überblick über die Rechnungen, die momentan anliegen? Und wenn man schon (was meines Erachtens nur auf Privatkunden zutrifft) gerade etwas knapp bei Kasse ist, wieso kann man sich dann nicht mal kurz und schmerzlos per E-Mail melden und mir mitteilen, dass das Geld garantiert in einer Woche auf dem Konto ist?

Habt Ihr dazu Ideen und wie haltet Ihr das mit der Bezahlung eurer Rechnungen?