Interessanter Streamplayer ohne viel Overhead

Dank MacUpdate habe ich eine neue und interessante Applikation zum Hören von Streams im Internet entdeckt.

Der kleine Player heißt "FStream", liegt momentan in Version 1.3.7 vor und wiegt gerade einmal 4MB im Download. Im Gegensatz zu iTunes ist er damit ein echtes Leichtgewicht, spielt aber bisher jeden Stream ab, den ich ihm spendiere.

Mehr Screenshots und Beschreibung nach dem Break.

Die Steuerung ist sehr einfach gehalten und man gewöhnt sich schnell dran. Auf meinem MacBook Pro liegt er bei ca. 3-4% CPU-Auslastung beim Abspielen eines MP3-Streams. Wem dabei die mitgelieferten Designs nicht zusagen, der kann sich mit ein wenig Französisch-Kenntnissen auf der Hersteller-Seite schnell andere Designs herunter laden und diese mit wenigen Handgriffen installieren.

An Streams öffnet er sowohl die direkte URL eines ShoutCast-Streams als auch die .pls-Datei mit weiteren Anweisungen zum Stream. Für die Verwaltung der Streams gibt es einen Stream-Manager, der als einfache Tabelle aufgebaut die Streams mit einem selbst vergebenen Namen speichert:

Diese sind dann über einen Button im Interface direkt aufrufbar. So kann man wenn die Musik im einen Stream den Geschmack nicht mehr trifft einfach auf einen zweiten wechseln.

Mein Fazit zu diesem Programm: Sehr empfehlenswert für Leute die ihre Streams nicht in iTunes hören wollen oder können oder aber sich einfach ein paar Systemresourcen sparen wollen.