Kontrolle von Kreditkartenmissbrauch

Heute habe ich einen Brief eines mir bisher unbekannten Unternehmens bekommen, in dem sie mich als "Dienstleistungsunternehmen für kartenausgebende Banken" anschreiben und darauf hinweisen, dass zu meiner Kreditkarte im Internet Buchungen vorgenommen wurden. Sie bitten mich bei ihnen anzurufen und zu bestätigen, dass die Transaktionen von mir so gewollt sind, da in letzter Zeit vermehrt Kreditkartenmissbrauch im Internet aufgetreten ist.

Natürlich habe ich nach dem Öffnen des Briefes als erstes meinen Kundenberater angerufen um zu prüfen, ob das Unternehmen für meine Bank arbeitet. Ein Glück: Er hat bestätigt, dass das Unternehmen wirklich für meine Bank arbeitet.

Das nenne ich doch mal Service. Ich kontrolliere zwar (dank Debit-Karte auch ziemlich einfach) sowieso alle Transaktionen sobald sie bei mir auflaufen und würde notfalls weitere rechtliche Schritte einleiten aber so werden auf jeden Fall auch die Kunden, die ihre Abrechnungen nur selten kontrollieren oder darauf vertrauen, dass schon alles in Ordnung sein wird, wachgerüttelt.

Das hier auch als kleinen Hinweis für meine Leser: Kontrolliert eure Abrechnungen um den Betrügern das Leben schwer zu machen. Was genau zu tun ist wenn euch da Buchungen auffallen, die nicht auf eure Abrechnung gehören wird euch eure Bank gerne erklären. Außerdem sind auch die Kollegen der Polizeikommissariate als Ansprechpartner da. Auch wenn es kleine Buchungen sein sollten - Tut etwas dagegen! Und wenn Ihr solche Briefe erhaltet, dann lasst euch auf jeden Fall von eurer Bank bestätigen, dass das Unternehmen in deren Auftrag handeln darf und ruft die angegebene Nummer nicht an bevor das bestätigt ist!