Notiert: ClickToFlash räumt auf

Kurz notiert

Am Sonntag hatte ich mit Stefan von Apfelnase.de ein Gespräch, da meine Scansoftware Probleme machte. Bei der Gelegenheit hat er dann festgestellt, dass ich AdBlock für Safari nutze, was gleich zwei Plugins in meine Systemumgebung hineinzieht. Auf die Frage warum ich das nutze war meine Antwort "Weil mir die Flash-Werbung einfach nur auf den Keks geht."

Daraufhin hat er mir das "Internet Plugin" (Ja das heißt wirklich so) "ClickToFlash" empfohlen, welches beim Aufruf einer Seite erstmal jegliches Flash durch eine graue statische Box ersetzt. Klickt man diese Box an, so wird das Flash nachgeladen. Alternativ kann man durch ein Kontextmenü auch die ganze Seite für Flash freigeben.

Ich habe das Plugin jetzt schon einige Stunden im Gebrauch und kann nur sagen, dass ich ihm für die Empfehlung wirklich dankbar bin. Einerseits ist meine CPU lange nicht mehr so unter last, andererseits sind meine Nerven wesentlich entspannter. Und ganz ehrlich: Wo braucht man Flash? Wenn man einen YouTube-Film schauen will. Okay da ist es ein Klick mehr und schon kann ich das. Wozu noch? Graphen anzeigen, wie ich es mit meinem Gewichtsgraphen mache. Auch da reicht ein Klick und schon geht es weiter. Werbung... Herzlichen Glückwunsch an denjenigen, der Flash für Blinki-Blinki-Sound-Werbung entdeckt hat. Ich würde ihm am liebsten jedes mal killen. Jetzt werden meine Nerven geschont, da ich nur eine unscheinbare graue Box sehe.

Also ganz klar für alle Mac-Safari-Nutzer: Probiert es aus - Ihr werdet begeistert sein.