[Real Life] 4. Linux-Informationstag

Wie der eine oder andere via Twitter oder Foursquare sicher mitbekommen hat, war ich heute auf dem 4. Linux-Informationstag in Oldenburg. Die Veranstaltung war wie letztes Mal auch wieder im "Zweckverband KDO" in Oldenburg und ging von 11:00 bis 18:00 Uhr. Ich persönlich habe mir nur 3 der Vorträge angeschaut und mich ansonsten mit Leuten abseits der Vorträge ausgetauscht.

Beim ersten Vortrag ging es um das "(Open) Benno Mailarchiv", eine Lösung zur Archivierung von E-Mails, die - unter bestimmten Umständen - wohl auch die rechtssichere Archivierung, die z.B. durch das HGB gefordert wird erfüllt. Die komplette Software ist unter GPL veröffentlicht und wird vom Hersteller zusätzlich als Version mit weiterem Support angeboten.

Diesen Vortrag fand ich persönlich sehr interessant und werde mir die freie Version ohne Support in der nächsten Zeit mal anschauen und wahrscheinlich auch für meinen Mailserver einrichten.

Der zweite Vortrag handelte sich um das Erstellen einer eigenen Ubuntu-LiveCD aus den schon fertigen Images mit dem UCK (Ubuntu Customization Kit) und wurde von einem Ex-Kollegen von mir gehalten. Im Vortrag wurde sehr schön aufgezeigt, welche Probleme lauern und was möglich ist. Die Folien zum Vortrag findet man (in Kürze) auf der Webseite des Referenten.

Der dritte und letzte Vortrag, den ich gesehen habe behandelte das Freifunk-Netz in Oldenburg. Leider war der Vortrag so vollgestopft mit Informationen, dass es nicht wirklich möglich war diese alle in der einen Stunde aufzunehmen. Außerdem war der Vortrag leider in einer Weise vorgetragen, die recht ermüdend wirkte.

Alles in allem hat sich der Besuch in diesem Jahr meiner Meinung nach gelohnt und ich freue mich schon auf das nächste Jahr und hoffe den 5. Linux-Informationstag in Oldenburg wieder besuchen zu dürfen. Vielleicht sogar wieder im Gebäude des "Zweckverband KDO".