[Rezept] Scharfe Salami-Penne

Heute gab es bei mir ein fast frei erfundenes Gericht zu Mittag, welches aber sehr gut schmeckte, so dass ich es euch auch vorstellen möchte. Die Inspiration dazu war die Speisekarte eines italienischen Restaurants, welche ein Gericht (ich weiß leider den Namen nicht mehr) anbot, welches aus Penne (Nudeln), Salami und einer scharfen Sauce besteht. Kann ja nicht allzu kompliziert sein und ich muss sagen fertig war alles in allem etwa nach einer halben Stunde incl. Zutaten vorbereiten.

Was brauchen wir also?

  • 250g Penne (Roh also vor dem Kochen 250g. Hinterher habe ich nicht mehr gewogen...)
  • 1 große Dose Schältomaten / Pizzatomaten
  • Salami (Menge kann nach Belieben verändert werden, müsste auch mit Kochschinken funktionieren...)
  • 1.5 Gemüsezwiebeln
  • Pizzagewürz
  • 2tl Brühe-Pulver (z.B. Delikatessbrühe von Knorr)
  • Tabasco (oder Chilipulver)
  • Öl
Die Menge reicht für 3-4 Portionen (außer Ihr habt großen Hunger...).

Und wie macht man das dann?

Als erstes werden die Zwiebeln in kleine Stückchen geschnitten. Dann passiert der Salami das gleiche. Die Penne werden nach Packungsanweisung gekocht und dann abgegossen stehen lassen. Der Inhalt der Tomaten-Dose kommt in den Mixer damit sie schön fein gehackt werden.

Damit hätten wir die Vorbereitungen schon fertig und die Tomatensauce landet in einem Topf. Dann kommt etwas Pizzagewürz in die Tomatensauce. Ebenso die 2tl. Brühe-Pulver. Außerdem wird die Sauce mit Tabasco (alternativ geht natürlich auch Chilipulver) gewürzt. Wenn Ihr allerdings nicht gerne scharf esst, hört lieber früher mit würzen auf und schmeckt ab. Wenn die Sauce etwas zu scharf ist, macht das nichts, da die anderen Zutaten hinterher die Schärfe etwas relativieren. Mögt Ihr natürlich scharfes Essen wird die Würzmöglichkeit nur durch die Menge des vorhandenen Chilipulvers begrenzt. ;)

In einer Pfanne wird das Öl erhitzt (nicht zu viel, nicht zu wenig, weder soll der Kram im Öl schwimmen noch an der Pfanne anbrennen...) Darin die Zwiebeln anbraten (ich habe sie leicht angebräunt aber solange sie nicht schwarz sind dürften sie auch bei anderer Bräunungsstufe noch schmecken...). Nachdem die Zwiebeln so weit sind einfach die abgegossenen Nudeln mit in die Pfanne geben und ein wenig mit anbraten. Auch hier gilt: Leichte Färbung ist gut, Schwarz eher schlecht. Kurz vor Ende des Ganzen kommt die Salami in die Pfanne. (Nicht zu früh, da die Salami fest wird, wenn man sie erwärmt.) Alles schön durchmischen und ein wenig durchziehen lassen.

Jetzt den Inhalt der Pfanne auf die Teller aufteilen und dann nach belieben Sauce drüber geben.

Guten Appetit.