Softwarevorstellung: Vox

Vor kurzem bin ich über eine Software im Netz gestolpert, als ich nach einem schlanken Audioplayer gesucht habe. Der Grund dafür war einfach, dass ich im VLC meine Playlist für z.T. mehrere Tage habe, zwischendurch aber auch mal eine andere Audiodatei wie einen Podcast o.Ä. anhören möchte ohne die Playlist zu zerreissen. Deswegen musste ein zweites Programm her, mit dem ich schnell die Datei abspielen kann und der dann wieder verschwindet.

Bei meiner Suche ist mir die Software Vox aufgefallen, die sich in einem dezenten und kleinen, schwarzen Fenster zeigt und genau das tut was ich erwarte: Sie spielt nahezu alle Audiodateien ab, die man ihr vor wirft und plustert sich nicht unnötig auf.

Vox

So wie Ihr das Fenster auf dem Screenshot hier sehen könnt ist es auch in der originalen Größe beschaffen. Somit lässt es sich bequehm zwischen die anderen offenen Fenster legen. Das ganze Fenster fungiert dabei als "Drop-Target" für Dateien. Das heißt also wenn Ihr die Audiodatei einfach auf das Fenster zieht, wird diese geöffnet und die langwierige Suche in einem Datei-Öffnen-Dialog entfällt völlig.

Für die Leute, die gerne noch näheres über die Datei erfahren möchten zeigt ein kurzer Klick auf das "i" oben rechts ebenfalls sehr gut in die Anwendung eingepasst noch einige Informationen über die Audiodatei:

Vox

In diesem Infobereich lässt sich ebenfalls auch noch ein Albumbild anzeigen, indem man einfach unten im Auswahlmenü die entsprechende Option wählt. Dazu wird dann die Last-FM Datenbank nach dem entsprechenden Bild durchsucht und dieses angezeigt. Zum Thema Last-FM sei auch noch gesagt, dass Vox einen eigenen Scrobbler integriert hat, der die Titel direkt in das Last-FM Profil übertragen kann.

Zum Download steht Vox auf der Webseite www.voxapp.net und macht auch da seinem Titel als Leichtgewicht wieder alle Ehre: 2.5 MB Download für einen kompletten Audioplayer.

Mein Urteil dazu: Vollkommen empfehlenswert. Er wird zwar VLC nicht ablösen aber als Lösung für oben genannte Probleme auf meinem Rechner bleiben.