Spacebase DF-9

Gestern bin ich bei GeekBeat.tv auf ein Spiel gestossen, welches sich aktuell noch im Alpha-Stadium befindet, allerdings auch schon ueber Steam early access zu bekommen ist. Die Rede ist von Spacebase DF-9, worin es darum geht, dass man mit einem kleinen Raumschiff und ein paar Leuten in einen neuen Quadranten im Universum reist und dort dann zum Anfang fuer 8 Minuten Sauerstoff hat, mit dem man anfangen kann seine eigene Basis zu bauen…

Klingt im ersten Moment vielleicht noch nicht allzu spannend, wird aber definitiv interessanter, denn sobald man angefangen hat eine Basis zu bauen muss man fuer ausreichend Sauerstoff sorgen, Resourcen abbauen, seine Basis erweitern, Platz fuer neue Reisende schaffen und nicht zuletzt seine Basis gegen Gegner verteidigen. Allerdings keine menschlichen Gegner sondern NPCs, welche sich in ploetzlich auftauchenden und unbekannten Basis-Teilen verstecken. Mit etwas Glueck ist das neue Basis-Teil nicht direkt an die eigene Basis angeschlossen, so dass man alle Zeit hat, die man braucht um einen Sicherheitstrupp zur Erkundung hin zu schicken aber es kann auch sein, dass das Basis-Teil sich genau an die eigene Basis anschliesst und die Gegner ploetzlich in der eigenen Basis sind…

Das Spiel ist zu bekommen fuer OSX, Windows und auch Linux und kostet aktuell zwischen 25 und 250 US-Dollar. Je nachdem was man ausgeben will. Bezahlt und ausgeliefert wird der Steam-Key dann ueber ein HumbleBundle mit nur exakt diesem einen Spiel.

Meine erste Erfahrung war am Anfang jedenfalls gut und danach gab es trotz Feuerloeschern ueberall in der Basis (als Brandschutzbeauftragter weiss man ja wie sowas aussehen muss) eine Brandkatastrophe, die mir alle Sauerstoff-Erzeuger vernichtet und damit meine ganze Crew getoetet hat, die in diesem Basis-Teil war. Der andere Basis-Teil wurde leider infiltriert und die wehrlosen Arbeiter von Angreifern erschossen… Naja das war auf jeden Fall nicht die letzte Basis…