Tool für Freelancer und andere, die viel mit Kunden arbeiten

Wer kennt das Problem nicht: Ihr seid gerade bei der Arbeit, arbeitet an einem Kundenprojekt und das Telefon klingelt oder ein Kollege steht neben euch mit der Frage "Kannst du mal eben...". Schon ist es vorbei mit der Arbeit am eigentlichen Projekt und es muss schnell etwas dazwischen geschoben werden. 

Natürlich müssen aber alle Arbeiten an beiden Projekten korrekte abgerechnet werden - egal ob Ihr die Rechnung später selber schreibt oder es in die Zeiterfassung eurer Firma eintragen müsst, das ist immer schlecht wenn man sich im Nachhinein überlegen muss von wann bis wann man eigentlich für welches Projekt gearbeitet hat.

Es gibt zwar schon viele Zeiterfassungssystem aber bei den meisten bin ich auf das Problem gestoßen, dass ich alleine um die ganzen Projekte, Kunden und anderen Daten einzugeben schon länger gebraucht habe als für das ganze Kundenprojekt.

So musste Abhilfe her und ich habe mich heute daran gemacht sie zu erschaffen. Ein sehr simples Zeiterfassungssystem, welches mit eurem lokalen Browser zusammen arbeitet und keine Daten an irgendwelche Server schickt. Ideal also auch für Bereiche, in denen die Sicherheit der Kundendaten heilig ist und niemals an die Öffentlichkeit gelangen darf.

Ich darf vorstellen: TIMESHEET

TIMESHEET Screenshot

Wie man glaube ich schon sieht ein sehr einfaches Tool was genau das tut was es meiner Meinung nach tun soll: Es liegt unbemerkt im Hintergrund im Browsertab und auf Klick steht es euch zur Verfügung um schnell eure Arbeit in einer kurzen Zeile zu dokumentieren und abzuschicken. Schon ist der Zeitraum, in dem Ihr am Projekt gearbeitet habt dokumentiert und Ihr müsst euch keine Gedanken drüber machen, wann Ihr mit der Arbeit begonnen habt und wann sie beendet war.

Einfach eine kurze Zusammenfassung eintragen, Enter drücken und schon ist der Kopf frei für das was der Kollege gerade anfragt.

Da ich im Übrigen gerade davon sprach, dass keine Daten übertragen werden, könnt Ihr natürlich auch gerne den Quellcode ansehen und euch davon überzeugen was das Tool eigentlich tut.

Nun da Ihr das Tool kennt: Was haltet Ihr davon? Vollkommen überflüssig oder doch gut brauchbar? Eure Meinungen dazu bitte...